/ HOME >  / PROGRAMM >  Brüder Grimm: Kinder- und Hausmärchen


Brüder Grimm: Kinder- und Hausmärchen

Grimms Märchen zählen zu der meistgelesenen und meistübersetzten Geschichtensammlung der deutschen Literatur. Berühmt und populär wurde die sogenannte Kleine Ausgabe der Kinder- & Hausmärchen in der von Wilhelm und Jacob Grimm getroffenen Auswahl mit den fünfzig schönsten Märchen. Der vorliegende Neudruck folgt wort- und buchstabengetreu dieser inzwischen raren Erstausgabe von 1825.

Neu als Jubiläumsausgabe anlässlich 25 Jahren Haffmans Verlag mit der Rezension von Peter Rühmkorf als Nachwort.

»Ei was, sagte der Esel, zieh lieber mit uns fort nach Bremen, etwas besseres als den Tod findest du überall; du hast eine gute Stimme, und wenn wir zusammen musizieren, so muß es eine Art haben.« Die Bremer Stadtmusikanten

»Und nachts als der der junge König schlief, mußte seine Gemahlin ihm die Decke wegziehen und den Eimer voll kalt Wasser mit den Gründlingen über ihn herschütten, das die kleinen Fische um ihn herum zappelten. Da wachte er auf und rief: ach, was gruselt mir, was gruselt mir, liebe Frau! Ja nun weiß ich was gruseln ist.« Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

»So glücklich wie mich gibt es keinen Menschen unter der Sonne.« Hans im Glück

»Die Kleine Ausgabe erschien 1825 und brachte alle Märchen, die heute noch lebendig sind und zu den berühmtesten zählen und in alle europäische Sprachen übersetzt wurden.« Gabriel Josipovici, The Times Literary Supplement

»Als im Jahr 1825 die sorgsam verlesene Volksausgabe herauskam, ein auf fünfzig Paradestücke heruntergekürztes Vademecum, war ihm endlich jener Durchbruch vergönnt, der den Namen der Brüder landesweit bekannt machte. Es ist genau jene Ausgabe, die jetzt vom Haffmans Verlag noch einmal textgereu vorgelegt wird, mit einem Einband schön wie zu Gold gesponnenes Stroh, und der wir ein ähnlich freundliches Echo wünschen wie einst ihrer von Fortuna gesegneten Vorgängerin.« Peter Rühmkorf, Süddeutsche Zeitung

»Fünfzig Märchen also, von Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich und Der gute Handel, Die treuen Thiere und Fitchers Vogel bis zu Der Sternthaler, das nur 36 Zeilen lang ist. Fünfzig Märchen, versammelt in einem kleinen Büchlein, hochelegant, in sternthalerfarbenen Leinen gebunden, von keinem Schmuck geziert, nur die Unterschriften von Jacob und Wilhelm Grimm stehen in schwarzen Lettern auf den goldenen Grund des Einbands. Wer dieses Juwel auf seinen Nachttisch legt und morgens und abends je ein Märchen liest, wird fast vier Wochen lang glücklich einschlafen und freudig erwachen.« Hubert Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Brüder Grimm:

Kinder- und Hausmärchen. Die “Kleine Ausgabe” von 1825.

Fadenheftung. Lesebändchen. Leinen.

384 Seiten. 10 x 16 cm.

8,90 €.

ISBN 978-3-942048-07-1

Seit November 2009 nur bei erhältlich.



Brüder Grimm

Jacob Grimm (1785-1863) und sein wenig jüngerer Bruder Wilhelm Grimm (1786-1859) sind vor allem als Sammler von Märchen und als Sprachwissenschaftler bekannt. Gemeinsam mit anderen gelten sie als Gründer der Deutschen Philologie.