/ HOME >  / PROGRAMM >  David Lodge: Ein ganzer Mann


David Lodge: Ein ganzer Mann

Dies ist das neue Buch von Meistererzähler David Lodge über das Leben & Lieben des H. G. Wells, dem vormals meistgelesenen Schriftsteller der Welt. Der alte, kränkelnde Herbert George Wells – H. G. (»Aigee«) für seine Freunde und Familie – lebt im Jahr 1944 zurückgezogen in seinem Londoner Stadthaus am Regent’s Park und blickt zurück auf sein Leben, seine Bücher, seine Frauen, seine Begegnungen mit den Großen und Mächtigen dieser Welt. War dieses Leben nun ein Erfolg? Er war einmal »der Mann, der die Zukunft erfand«, jetzt fühlt er sich wie einer von gestern, niedergeschlagen vom Zusammenbruch seiner Visionen. Er erinnert sich an seine hoffnungslose Kindheit, seinen Kampf um eine anständige Ausbildung und Anstellung, an seinen sagenhaften Aufstieg zu Erfolg und Ruhm als Schriftsteller von prophetischer Einbildungskraft und an seine Fähigkeit, sich in die Herzen der Leser aller Schichten zu schreiben. Er erinnert sich an seine Begegnungen mit den bedeutenden Literaten, Intellektuellen und Politikern seiner Zeit, an seinen Sprung in die sozialistische Politik, an seinen Glauben an die freie Liebe und die Energie, danach zu leben. David Lodge enthüllt ein erstaunliches Leben, so genial wie widersprüchlich: Wells war ein Sozialist, der seinen Reichtum genoss und großzügig teilte, ein anerkannter Romancier, der sich vom Roman abwandte, ein feministischer Macho, hochsensibel und unheilbar romantisch, gelegentlich vereinnahmend aber immer mitfühlend und unwiderstehlich.

David Lodge: Ein ganzer Mann

Roman

Deutsch von Martin Richter

Ca. 650 Seiten

21,8 x 14 cm

26,00 Euro

ISBN 978-3-942989-22-0

Pressestimmen:

„Sein bestes Buch seit Jahren: umfangreich, witzig, berührend.“ Mail on Sunday

„Lodge nimmt uns mit auf eine Reise zu einer außergewöhnlichen Gruppe von Charakteren, erzählt durch das Ich eines außergewöhnlich begabten Mannes.“ The Times

„Die spannend erzählte Geschichte eines Lebens, das gegen den Mainstream geführt wurde.“ The Herald

„Macht einfach Spaß!“ Evening Standard

„Stillt die Neugier und fesselt!“ Daily Telegraph

„Exzellent….skrupellos und wissenschaftlich.“ Guardian

„David Lodges Roman zielt direkt ins Herz der Geschichte … eine pure Freude.“ Evening Standard

„Ich habe das Buch voller Spannung und Glück gelesen und dabei sehr viel über H.G. Wells gelernt.“ The Spectator

»Unsere Wahrnehmung der Welt sähe wesentlich anders aus, wenn H. G. Wells nicht gewesen wäre.«

George Orwell

»David Lodge zeigt mit Erfolg, was H. G. Wells so unwiderstehlich machte. Er erzählt mit nie – auch im Bett nicht – nachlassender Spannung.«

The Guardian

»Was so viele Frauen – wie Rebecca West und Amber Reeves – an Wells attraktiv fanden, war sein Eintreten fĂĽr das Recht einer sexuell befreiten Weiblickkeit.« New Yorker

»David Lodge verbindet erfolgreich Roman mit Biographie um das Wells’ Leben und seine erotischen Abenteuer wieder zum Leben zu erwecken.«

Robert Harris, The Guardian

„Während DH Lawrence die Sexuelle Revolution gepredigt hat, hat, HG Wells sie in die Tat umgesetzt.“ Saturday Guardian



David Lodge

H. G. Wells, geboren 1866 in Bromley, Kent, war nicht nur einer der berĂĽhmtesten Autoren Englands, sondern der ganzen Welt. Sein Erstling Die Zeitmaschine wurde 1895 ein universeller Erfolg und ist seit der Erstausgabe bis auf den heutigen Tag lieferbar geblieben.

Dies gilt auch für Der Krieg der Welten, Die ersten Menschen auf dem Mond, Der Unsichtbare und hunderte weitere Gesellschaftsromane, Reisebücher und politische Schriften, durch die er zum Weltfriedensphilosoph, Künder der freien Liebe und der Vereinigten Staaten der Erde wurde – und als solcher in die Geschichte einging.