“Brillant, ergreifend, scharfsinnig und ehrlich, eine großartige Komödie” The Daily Telegraph

Cindy Meston und David Buss: Warum Frauen Sex haben


Die Ergebnisse der grĂ¶ĂŸten Untersuchung weiblichen Sexualverhaltens aller Zeiten. Sex als Mittel des Partner-Castings, zur EnttĂ€uschungsbewĂ€ltigung oder als Belohnung fĂŒr den Hausputz: Das sind nur drei Beispiele aus rund tausend ErklĂ€rungen von Frauen, warum sie Sex haben. Selbst Amor, Gott der Liebe, dĂŒrfte bei der LektĂŒre von Warum Frauen Sex haben einige Überraschungen erleben.

nur erhÀltlich bei 


/ Mehr Info

Verena Rottmann: Mikrozensus und VolkszÀhlung 2011: Wieder Verfassungswidrig?


Ist die VolkszĂ€hlung in Zeiten von Vorratsdatenspeicherung, Google Street View, Personalausweis mit RFID-Funkchip und facebook ĂŒberhaupt noch ein Thema?

Dieses Buch zeigt: Allerdings. Es klĂ€rt auf, was genau bis zum 9. Mai 2011, dem „Zensusstichtag“, und danach passiert, was daran problematisch ist und wie Sie sich wehren können.


/ Mehr Info

Fred Grimm: “Wir wollen eine andere Welt!”


“Ein Jahrhundertmosaik” - taz

Wie war es, 1903, 1920, 1936, 1959, 1973, 1996 oder 2008 in Deutschland jung zu sein? Wie haben 12- bis 25-jĂ€hrige MĂ€dchen und Jungen, Frauen und MĂ€nner die UmwĂ€lzungen ihrer Zeit erlebt? Wie die Kriege, die Katastrophen, die kleinen und großen Revolten? Wie war das mit den Eltern? Wie mit der ersten Liebe? Wie haben sie gelernt, wie gearbeitet, was hat sie bewegt, was haben sie gefĂŒhlt? Und – vor allem – was schrieben die Jugendlichen selbst darĂŒber?

Basierend auf dem Buch entstand die ARD-Dokumentation “Junges Deutschland”,


/ Mehr Info

Harald Haarmann: Universalgeschichte der Schrift


Der renommierte Sprachwissenschaftler Harald Haarmann lĂ€dt ein zu einer „spannenden Abenteuerreise durch die vielfĂ€ltigen Schrift-Kulturen dieser Welt“ (Die Presse) und prĂ€sentiert ein durchgehend illustriertes Standardwerk, das sich stellenweise liest „wie ein Krimi: Zeugen, die jahrtausendelang stumm blieben, mĂŒssen zum Reden gebracht, Querverbindungen hergestellt, fehlende Zwischenglieder rekonstruiert werden.“ (Der Spiegel)


/ Mehr Info

David Crystal: Die Cambridge EnzyklopÀdie der Sprache


Das Buch des englischen Linguisten David Crystal prĂ€sentiert den aktuellen Wissensstand der modernen Linguistik in denkbar grĂ¶ĂŸter Vielseitigkeit. „Es ist ein Buch, das man nicht emphatisch genug empfehlen kann … Was findet man darin? Man ist versucht zu sagen: alles“ (Die Zeit).

nur erhÀltlich bei 


/ Mehr Info