Suelette Dreyfus und Julian Assange


Suelette Dreyfus ist Journalistin und Filmemacherin und hat zudem einen Lehrauftrag an der University of Melbourne. Ihre Artikel erscheinen vor allem in australischen Zeitungen wie The¬†Age, The Sydney Morning Herald und The Australian, aber auch im britischen Independent. Underground entstand w√§hrend der Arbeit an ihrer Dissertation Ende der 90er Jahre. 2001 erschien ihr Buch The Quiet Revolution, in dem sie die Aktivit√§ten von Menschenrechtsgruppen im Internet analysiert. 2003 produzierte sie den ersten Dokumentarfilm √ľber die Hackerszene.

Julian Assange ist ein australischer Internetaktivist und der prominenteste Sprecher der seit 2006 existierenden Whistleblower-Plattform WikiLeaks. Anfang 2010 ver√∂ffentlichte WikiLeaks eine Vielzahl milit√§rischer Dokumente √úber so genannte “Kollateralsch√§den” bei den bewaffneten Eins√§tzen der USA in Afghanistan und im Irak. Ende 2010 schlie√ülich sorgte WikiLeaks f√ľr Aufsehen durch die Weitergabe von rund einer viertel Million diplomatischer US-Berichte √ľber zahlreiche Regierungsmitglieder in aller Welt (”Cablegate”).


Suelette Dreyfus und Julian Assange: Underground


Das Buch erzählt die wahre Geschichte einer internationalen Gruppe von Hackern, die Ende der 80er Jahre damit begannen, ihre Fähigkeiten gegen autoritäre Strukturen einzusetzen und sich u. a. in die Systeme der NASA, des Pentagons und der Citibank zu hacken. Julian Assange war einer von ihnen.


/ Mehr Info