Holbein, Ulrich


Ulrich Holbein (1953 in Erfurt) lebt im nordhessischen Kn├╝llgebirge. Bekannt wurde er u.a. durch seine Kolumnen und Artikel in der ZEIT, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der S├╝ddeutschen Zeitung. Er ist Autor von 950 Publikationen, davon 24 in Buchform. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Kasseler Literaturpreis (2012). Im Haffmans Verlag erschien 2007 sein Buch Weltversch├Ânerung.

Ulrich Holbein: Ein Chinese in Rom


“Sicher das vergn├╝glichste Jean Paul-Buch des Jahres” – S├╝ddeutsche Zeitung

Ulrich Holbein stellt uns in Ein Chinese in Rom Jean Paul im Vergleich zum ungleich ÔÇô und zu unrecht ? ÔÇô mehr gelesenen, ber├╝hmteren und durch deutlich mehr Statuen und B├╝sten verewigten Zeitgenossen Goethe vor. Ulrich Holbein bietet hier ein unterhaltsames Doppelportr├Ąt: China vs. Rom, Weltgeist Jean Paul vs. Dichterf├╝rst Goethe, Dschungel der Romantik vs. Marmorsarg Klassizismus, Naturgef├╝hl vs. Gipsfigur.


/ Mehr Info