Dambisa Moyo


Dambisa Moyo, die auf Fragen nach ihrem Alter nicht antwortet, wurde angeblich 1970 geboren, und zwar in Lusaka/Sambia, wo sie auch aufwuchs. Sie studierte an der American University in Washington D.C. und in Harvard √Ėkonomie. Anschlie√üend promovierte sie in Oxford. Acht Jahre lang arbeitete sie bei Goldman Sachs, dann wechselte sie zur Weltbank.

Dambisa Moyo lebt in London.

Dambisa Moyo: Dead Aid


Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Pl√§doyer gegen Entwicklungshilfe und f√ľr Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abh√§ngig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, f√∂rdert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerst√∂rt jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren.

In Ihrer Buchhandlung erhältlich.


/ Mehr Info